Kleinwalsertal im Sommer 2017-08-22T14:31:47+00:00

Spot on… Kleinwalsertal im Sommer

Höhenluft schnuppern im Kleinwalsertal. Im Sommer gibt es reichlich Action beim Klettern, Mountainbiking und Canyoning. Nach dem Sport gibt es viel zu erleben und auch Entspannung pur!

Kleinwalsertal im Sommer

Spiel, Spaß, Spannung und Outdoor Erlebnisse der Extraklasse erwarten Urlauber im Kleinwalsertal. Kurz hinter der deutsch-österreichischen Grenze eröffnet sich der Blick auf eines der schönsten Hochgebirgstäler der Alpen. Auf 1086 bis 2536 Metern Höhe warten traumhafte Aussichten, kristallklare Bergseen, raue Felswände und ein Freizeitangebot, dass es in sich hat.

Wo schneebedeckte Berge im Winter Tausende Ski- und Snowboard-Begeisterte anzieht, warten im Sommer grüne Wiesen und jede Menge Bergabenteuer. Das von Bergen umgebene Tal ist nur über eine Straße von der Nachbargemeinde Oberstdorf in Bayern zu erreichen und bietet mit seinem ganz eigenen Charme Urlaubsspaß für Groß und Klein. Ob auf Mountainbikes, hoch zu Ross oder zu Fuß – Wer das Tal einmal entdeckt hat, den zieht es immer wieder in seinen Bann.

Land & Leute

kleinwalsertal_canyoningBereits im Jahr 1270 wurde das Gebiet von einer aus der Schweiz zugewanderten Volksgruppe der Walser besiedelt und auch heute noch unterscheidet sich der regionale Dialekt von dem der Menschen in den umliegenden Gemeinden. In der Gemeinde Mittelberg und den Orten Hirschegg, Riezlern und Baad leben ca. 5.000 Menschen auf einer Fläche von 97km², die heute zum größten Teil in der Tourismusbranche arbeiten. Während in höheren Lagen vor allem Gasthöfe angesiedelt sind, spielt sich das meiste Leben im Tal entlang dem etwa 21 km langen Gebirgsfluss Breitach ab. Die oftmals naturbelassenen alpinen Seitentäler bilden einen schönen Kontrast zu den gut besuchten Restaurants und Geschäften.
Wer mehr über Land, Leute und die Geschichte des Tals erfahren möchte, darf sich einen Besuch im Walsermuseum in Riezlern nicht entgehen lassen. (Erwachsene 2€, Kinder bis 14 Jahre 0,50€). Im Tourismusbüro Kleinwalsertal findet ihr einen umfassenden Überblick über Land und Leute im Tal.

Sport & Entspannung

kleinwalsertal_gipfeltourAls echtes Outdoor Paradies bietet das Kleinwalsertal alles was das Sportlerherz begehrt. Neben Wandern, Klettern, Mountainbiken und Canyoning kann man sein Können auf dem Tennis-, Fussball-, Basketball- oder Volleyballplatz unter Beweis stellen, hoch zu Ross die Umgebung erkunden oder sich die Sommerrodelbahn hinab stürzen. Aufgrund seiner Lage gehört das Kleinwalsertal zu den eher wetterbeständigen Regionen Österreichs. Sollte das Wetter einem jedoch mal einen Strich durch die Rechnung machen, bieten viele Hotels Wellness Programme vom Feinsten. Entdeckt die Kirchen und Museen der Region, fordert euer Glück im Casino heraus, vertreibt euch die Zeit beim Bowlen oder macht einen Ausflug in das schöne Oberstdorf.

Ein besonderes Highlight ist eine Wanderung auf dem Gottesackerplateau, der bedeutendsten Karstlandschaft Österreichs und Deutschlands. Das unter Naturschutz stehende Gebiet beherbergt seltene Pflanzenarten und zieht Besucher mit seinen bizarren Formen in seinen Bann. Das aus Schrattenkalk bestehende Terrain ist über 100 Millionen Jahre alt und sollte nicht nur mit gutem Schuhwerk, sondern bestenfalls auch mit ortskundigem Bergführer begangen werden. Wie für ein Karstgebiet üblich, gibt es auch hier mehrere Höhlen von denen das Hölloch im Mahdtal und das Schneckenloch bei Schönenbach wohl zu den größten und bekanntesten gehören.

Essen & Trinken

kleinwalsertal_brotzeitbrettOb Fleisch, Milchprodukte, Honig oder Kräuter – im Kleinwalsertal setzt man gerne auf regionale Produkte, bei denen kurze Produktions- und Transportwege Topqualität versprechen. Qualität, die man schmeckt. Obwohl die meisten Hotels und Pensionen Halbpension anbieten, lohnt es sich, das ein oder andere Restaurant im Tal auszuprobieren.

Definitiv einen Besuch wert ist Hirscheggs Alpenkräutergarten: In diesem liebevoll angelegten Schau- und Lerngarten können Besucher die Seele baumeln lassen und ganz nebenbei viel über die mehr als 350 verschiedenen Heilkräuterarten lernen. Freitags zwischen 9 und 12:30 Uhr haben Besucher die Gelegenheit, auf dem Walser Wochenmarkt das breite Spektrum regionaler Produkte hautnah zu erleben und zu genießen.

Kleinwalsertal Video