Les Deux Alpes 2017-08-22T14:32:41+00:00

Das Magazin für Outdoor, Fun- und Trendsport

Les Deux Alpes

Les Deux Alpes ist nach Charmonix das zweit-älteste Skigebiet in Frankreich und besticht mit seinen mehr als 220 Pistenkilometern. Bei einem Skiurlaub in den französischen Alpen  kommt vom Anfänger bis zum Profi jeder auf seine Kosten. Neben dieser unerschöpflichen Auswahl, ist das Gebiet ein Paradies für alle, die gerne abseits der Piste fahren. Ein weiterer Pluspunkt: die meisten Strecken sind relativ schnell und einfach zu erreichen. Auch wenn die meisten Menschen die französische Stadt-Kultur in Skigebieten eher meiden, gibt es in Les Deux Alpes eine Menge zu entdecken. Gerade in der Saison ist in der Stadt immer was los! Und das Beste an Les Deux Alpes: Der französische Ort bietet euch durch seine Höhenlage und den Gletscher absolute Schneesicherheit.

Pano Bar: Aprés Ski auf 2600 Meter

Les Deuy Alpes Pano
Manche Menschen sind der Meinung, dass der Aprés Ski in Frankreich nicht mit dem Hüttengaudi in Österreich mithalten kann. Wer einmal in der Pano Bar war ist da sicherlich anderer Meinung. Auf 2600 Meter Höhe, am Ausgang des Achter-Sessel-Lifts Jandri Express, hat man nicht nur einen herrlichen Ausblick auf das beeindruckende Bergmassiv, sondern es legt jeden Tag von 15:00 bis 17:00 Uhr ein DJ die neusten Hits auf. An einem schönen Tag ist vor allem die Sonnen-Terrasse ein absolutes Highlight. Wer die besten Preise abgreifen will, der sollte zwischen 14:30 und 15:30 kommen, denn da gibt es eine Stunde lang Happy Hour. Nach ein paar Drinks wird die letzte Abfahrt Richtung Les Deux Alpes auf menschenleeren Pisten zum besonderen Abenteuer – also gut aufpassen!

Rennsport on Snow: der etwas andere Winter-Spaß

Die einen fahren mit dem Quad irgendwelche Schlammhügel hoch und runter, die anderen cruisen auf dem Snowmobil durch die atemberaubende Winterlandschaft. Beides sicherlich eine Erfahrung wert. Letzteres kann man in Les Deux Alpes erleben. Wollt ihr also mal einen Gang höher schalten, dann ab auf das Snowmobil und mit ein paar mehr PS durch das französische Winter-Wonderland rasen. Aber bitte nicht zu sehr am Gashebel drehen, sonst kann das Gefährt auch mal zu einem Sprung ansetzen. Das ist dann aber wirklich nur was für Fortgeschrittene. Action und Spaß ist allerdings auch für Anfänger garantiert. Ach ja: Handschuhe nicht vergessen – sonst frieren nämlich die Hände ab.

Smithy’s Tavern: Live-Musik und der beste Burger der Stadt!

Diese Location kommt gleich im Doppelpack: Oben gibt es leckere Burger direkt vom Grill, unten trifft sich das Feiervolk. Besonders zu empfehlen sind die Gourmet Burger, zu denen Pommes im Eimer serviert werden. Jeden Sonntag gibt es eine Promotion Night, in der im 10-Minuten-Wechsel verschiedene Drinks im Angebot sind. Auf jeden Fall die „Deux Alpes Lemonade“ probieren! Dienstags ist Themenabend, wo man sich mal als Pirat, mal als Cowboy verkleiden darf. Mal zu Hip Hop, mal zu Funk tanzt. Wer das Smithy’s am Mittwoch besucht, bekommt ab 22:30 sogar Livemusik geboten. Das sollte man auf keinen Fall verpassen.

Musee Chasal Lento in Mont de Lans: Kulturelle Abwechslung mitten im Skigebiet

Die meisten halten ja nicht besonders viel vom Museumsbesuch im Skiurlaub, wer aber doch was über die regionale Tradition lernen will, der ist im „Chasal Lento“ (Eintritt frei) genau richtig. Hier kann man sich verschiedene Ausstellungen über die Tradition und die Kunst der Region anschauen. Man fühlt sich in der Zeit zurückversetzt, wenn man betrachtet, wie die Menschen vor vielen, vielen Jahren in diesen Bergregionen gelebt haben. Hat man genug von intellektueller Bildung, kann man den Blick vom Aussichtspunkt im Dorf Mont de Lans auf den Grand Pic de la Meije (3982 Meter) und den angrenzenden See Chambom genießen. Schaut ihr an einem Mittwoch vorbei, könnt ihr morgens auch noch lokale Produkte auf dem Markt erstehen.

Eis-Höhle: Kälte-Schock auf 3200 Meter

Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie es eigentlich den Inuit ergeht. Dann ist ein Besuch in der „Ice Cave“ (Eintritt: 5 Euro) am Ende des Jandri Express genau das Richtige. Auf 3200 Meter könnte ihr durch die beleuchteten Eiskanäle spazieren und euch von der mystischen Atmosphäre anstecken lassen. Die Höhle ist 30 Meter unter der Gletscher-Oberfläche ausgegraben worden und bietet seitdem das Eis-Schloss-Erlebnis der besonderen Art. Neben zahlreichen Gängen kann man rechts und links des Weges verschiedene Skulpturen entdecken, die von Künstlern ins Eis gemeißelt wurden. Erstaunlich, wie viele unterschiedliche Farben Eis haben kann. Man sollte meinen es ist einfach nur weiß oder durchsichtig, hier oben erstrahlt es allerdings in allen möglichen Blau-Tönen. Sind Füße und Hände eingefroren, kann man sich von einem heißen Glühwein von innen wärmen.