Die Steinbockrunde – 6 Tage Allgäuer Alpen

ÖSTERREICH, ALLGÄUER ALPEN

Die Steinbockrunde – 6 Tage Allgäuer Alpen

  • Bergtouren mit Bergführer
  • Halbpension
  • 5 Übernachtungen
  • inklusive Transfer
6 Tage 595 €

Die Steinbockrunde – 6 Tage in den Allgäuer Alpen

Saftig grüne Weiden, felsige Berggipfel und glasklare Seen: Die 6-tägige Durchquerung der Allgäuer Alpen bietet atemberaubend Ausblicke und urgemütliches Flair. Daneben besticht die Route durch eine lebendige Tier- und Pflanzenwelt und den ältesten Felsensteig der nördlichen Kalkalpen. Wir sind auf der Rundreise in verschiedenen Berggasthöfen und Hütten untergebracht. Die urig-komfortablen Unterkünfte in Höhen zwischen 1800 und 2100 Metern liegen jeweils eine Tagesetappe mit Gehzeiten zwischen fünf und sieben Stunden voneinander entfernt.

Alltag raus, Höhenluft rein – zu absoluten Top-Preisen
Einmal abschalten und die Seele baumeln lassen – das kann man am besten in der wunderschönen Bergwelt der Allgäuer Alpen. Die Steinbockrunde gibt es bereits für 595 Euro zu erleben.

Alltag raus, Höhenluft rein – zu absoluten Top-Preisen

Einmal abschalten und die Seele baumeln lassen – das kann man am besten in der wunderschönen Bergwelt der Allgäuer Alpen. Die Steinbockrunde gibt es bereits für 595 Euro zu erleben.

Veranstalter vor Ort:
Bergschule Kleinwalsertal

Das Urlaubs-Feeling verlängern
Sechs Tage Bergtour reichen nicht zur absoluten Erholung? Ihr wollt schon vorher etwas Bergluft schnuppern oder die Wanderung entspannt im Alpenflair ausklingen lassen? Simsalabim Reisen macht gerne ein passendes Angebot – ganz nach euren Wünschen. Eine kurze Mail mit folgenden Punkten genügt schon:
  • Gewünschte Art der Unterkunft (Hotel, Berggasthof, Frühstückspension, etc.)
  • Anzahl der Personen
  • Name, Vorname
  • Telefonnummer + Email
  • Budget pro Person
  • Reisezeitraum
  • Sonstige Anliegen

Preise | Termine & Anfrageformular

Die Steinbockrunde findet an vielen verschiedenen Terminen statt, immer für 6 Tage. Hier findet ihr alle Termine und Preise.

Termine:
  • 17.06. - 22.06.2018
  • 24.06. - 29.06.2018
  • 01.07. - 06.07.2018
  • 08.07. - 13.07.2018
  • 15.07. - 20.07.2018
  • 22.07. - 27.07.2018
  • 29.07. - 03.08.2018
  • 05.08. - 10.08.2018
  • 12.08. - 17.08.2018
  • 19.08. - 24.08.2018
  • 26.08. - 31.08.2018
  • 02.09. - 07.09.2018
  • 09.09. - 14.09.2018
  • 16.09. - 21.09.2018
Preise:
  • 6 Tage: 595€

Die perfekte Tour für Jedermann

Eine Wanderung in den Allgäuer Alpen kann ganz schön kräftezehrend sein, aber ist mit ein bisschen Vorbereitung für jeden zu meistern.
Anforderungsprofil: Bergwandern:
  • Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
  • Gute Kondition für 6-8 Stunden Gehzeit
  • Für Gletscherbegehung keine Erfahrung notwendig
  • Sicheres Fahren in allen Schneearten

Ausrüstung:
  • Rucksack 30 – 40 Liter + Hüttenschlafsack
  • Feste Bergschuhe + 2 Paar Wandersocken
  • Bequeme Berghose, kurze Hose, Pullover oder Jacke
  • Wetterfeste Oberbekleidung (Regenjacke und –hose)
  • Wechselwäsche, Handschuhe, Mütze, Sonnenbrille
  • Trinkflasche, Tourenverpflegung
  • Kulturbeutel + kleines Handtuch
An- und Abreise:
Mit der Bahn: Bahnverbindungen nach Oberstdorf mit Anschluss an das öffentliche Busnetz Linie 1 nach Hirschegg. Haltestelle Walserhaus.

Mit dem Auto: Von Kempten (Allgäu) auf der B 19 bis Oberstdorf. Im Kreisverkehr rechts Richtung Kleinwalsertal B 12 - dem Straßenverlauf folgend bis Hirschegg/gegenüber dem Walserhaus/Tourismusamt.

Sonntag Panoramaweg Wildental - Wiesalpe - Innere Kuhgehrenalpe - Fiderepass Hütte

Aufstieg: 900 m
Abstieg: -
Dauer: ca. 5 Std.

Treffpunkt ist um 11 Uhr bei der Bergschule in Hirschegg, gegenüber dem Walserhaus. Mit dem Bus folgt eine kurze Fahrt zum Wildental und ein Aufstieg über die Wiesalpe zur Inneren Kuhgehrenalpe (1673 m) inklusive Einkehrmöglichkeit. Nach gemütlicher Rast geht es weiter über die Wannenalpe (1821 m) bis zur Fiderepaß Hütte (2067 m), die uns mit ihrer urgemütlichen Gaststube und guter Küche erwartet.

Montag Fiderepass Hütte - Krumbacher Höhenweg - Geißhorn - Mindelheimer Hütte

Aufstieg: 750 m
Abstieg: 750 m
Dauer: ca. 6 Std
Von der Fiderepaß Hütte erfolgt ein kurzer Aufstieg zur Saubuckel Scharte mit herrlicher Aussicht auf die Allgäuer Alpengipfel. Dann geht es weiter über den landschaftlich sehr schönen Krumbacher Höhenweg zur Mindelheimer Hütte (2.070 m), einer herrlich gelegenen Hütte mit Ausblick auf unser nächstes Ziel und den Allgäuer Hauptkamm. Aber zuerst ziehen wir nach einer Stärkung noch einmal ohne Rucksack über den Schwabengrat zum Geißhorn (2.366 m) los. Auf dem Weg kann man sehr oft Steinböcke beobachten. Dann kehren wir zurück zur Mindelheimer Hütte, wo wir vom Hüttenwirt mit original Allgäuer Schmankerln verwöhnt werden.

Dienstag Mindelheimer Hütte - Schrofenpass - Mutzentobel - Rappenseehütte

Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m
Dauer: ca. 6 Std.
Abstieg von der Mindelheimer Hütte Richtung Speicherhütte (1522 m) mit anschließendem Aufstieg zum Schrofenpass (1688 m). Dann folgt eine sehr schöne Wanderung über die obere Biberalpe (1875 m) durch das Mutzentobel, vorbei an der oberen Rappenalpe bis zur Rappenseehütte (2.091 m), einer großen Alpenvereinshütte, die an einem schönen Bergsee gelegen ist. Option: Trittschulung in Hüttennähe, zur Vorbereitung auf den Heilbronner Höhenweg.

Mittwoch Rappenseehütte - Heilbronner Höhenweg - Kemptner Hütte

Aufstieg: 700 m
Abstieg: 950 m
Dauer: ca. 6-7 Std.
Aufstieg über die Steinscharte zum Heilbronner Weg. Dann weiter über den Steinschartenkopf (Brücke u. Halteseile, 2615 m) mit anschließendem Abstieg zur Socktalscharte. Über den Bockkarkopf (2609 m) geht es zur Bockkarscharte mit weiterem Abstieg über das Mädelejoch (1971m) zum Kratzerjoch. Ab dem nun folgenden Wegstück können wir immer wieder Steinböcke beobachten. Abstieg zur Kemptner Hütte (1848 m).

Donnerstag Kemptner Hütte - Krottenkopfscharte - Hermann von Barth Hütte

Aufstieg: 650 m
Abstieg: 350 m
Dauer: ca. 7 Std.
Von der Kemptner Hütte geht es zur Krottenkopf Scharte (2350 m) durch das landschaftlich interessante und vorbei am einsamen Hermannskar am Hermannskar-See bis zur Hermann-von-Barth-Hütte (2131 m), einer sehr gemütlichen kleinen Hütte. Während der Tour gibt es keine Einkehrmöglichkeit. Zum Abschluss gibt es meist einen gemütlichen Hüttenabend mit dem musizierenden Hüttenwirt.

Freitag Hermann von Barth Hütte - Hochkrummbach - Hochalppass - Baad

Aufstieg: 350 m
Abstieg: 1800 m
Dauer: ca. 6-7 Std.
Abstieg von der Hermann-von-Barth-Hütte zur Kaermandl-Alpe (1500m) - anschließend organisierte Busfahrt zum Hochtannberg im Bregenzer Wald (1650 m). Letzter Aufstieg zum Hochalppass (1940 m) und durch das Bärgunttal nach Baad (1200m). Mit dem Bus geht es dann zurück nach Hirschegg.

Reiseunterkünfte

Ihr seid auf der Rundreise in verschiedenen Berggasthöfen und Hütten untergebracht. Die urig-komfortablen Unterkünfte in Höhen zwischen 1800 und 2100 Metern liegen jeweils eine Tagesetappe mit Gehzeiten zwischen fünf und sieben Stunden voneinander entfernt. Gemütlich eingerichtet, bieten sie rustikales Wohlfühl-Flair in wunderschöner Bergkulisse. Relaxe in malerischer Umgebung und genieße die traditionelle Küche, während ihr die Eindrücke deiner kräftezehrenden Tagestour Revue passieren lasst.

Sonntag: Fiderepasshütte www.fiderepasshuette.de/de/impressionen/

Montag: Mindelheimer Hütte www.mindelheimer-huette.de/ Video URL: www.mindelheimer-huette.de/tl_files/video/rundflug.mp4

Dienstag: Rappenseehütte www.rappenseehuette.de

Mittwoch: Kemptner Hütte www.kemptner-huette.de

Donnerstag: Hermann von Barth Hütte www.hermann-von-barth.at
Infos folgen in Kürze!
   Downloads

Zurück zur Ursprünglichkeit der Natur

Die einwöchige Durchquerung der Allgäuer Alpen ist genau das Richtige für alle, die den Alltag hinter sich lassen und wilder Natur in ihrer ursprünglichsten Form begegnen wollen. Saftige Bergwiesen, kristallklare Seen, waldreiche Täler und schroffe Felsen warten auf euch. Das ganze wird abgerundet durch den gemütlichen Charme urgemütlicher Berghütten, einer lebendigen Alpkultur und beeindruckender Tierwelt. Der Abschnitt auf dem Heilbronner Weg bietet eine hochalpine Herausforderung, die sowohl Trittsicherheit als auch Schwindelfreiheit erfordert.

Ähnliche Reisen

BESUCHER DIE SICH FÜR DIESE REISE INTERESSIERT HABEN, HABEN SICH AUCH FÜR FOLGENDE REISEN INTERESSIERT

2017-11-09T11:48:07+00:00